Social Franchising

Maximierung der Wirksamkeit anstatt Vermehrung des Profits.

Was ist Social Franchising?

Social Franchising Definition (Quelle: PHINEO Universal-Wörterbuch Social)

Social Franchising ist verwandt mit dem kommerziellen Franchising, zielt aber vor allem auf Social Profit und weniger auf den wirtschaftlichen Profit ab. Der Entwickler eines erfolgreichen Pilotprojekts berechtigt als Franchisegeber andere, also die Franchisenehmer, dazu, das Modell des Franchisegebers zu skalieren und das bereits erprobte System sowie den Markennamen zu nutzen. Der Franchisegeber kann so relativ einfach die Reichweite des Projekts und seine Reputation steigern, während der Franchisenehmer direkt einsteigen und von der Reputation und Erfahrung profitieren kann.

Social Franchising – im Gegensatz zum bekannten Franchising maximiert es durch die gemeinnützige Ausrichtung den Nutzen – nicht den Profit.

Netzwerkgedanken

Als Social-Franchise-Nehmer ist man Teil eines Netzwerks, bei welchem die Erreichung gemeinnütziger Ziele im Vordergrund steht. Durch das Netzwerk wird von Synergien profitiert.

Mitwirkung

Franchisenehmer sowie -geber fungieren als gleichberechtigte Partner. Mittels intensivem Austausch wird das Gesamtkonzept weiterentwickelt.

Richtlinien

Es besteht ein Vertrag, welcher alle Eckpfeiler der Partnerschaft regelt. Der Franchisegeber ist in der Pflicht, das Projekt kontinuierlich weiter zu entwickeln.

Wie funktioniert Social Franchising?

Infografik Social Franchising
Die Grundsatzidee jedes Franchisings ist die Weitergabe von markttauglichen und erfolgreichen Produkten oder Dienstleistungen. Im Gegenzug für Marke, Handbuch, Training und weitere Ressourcen tritt der Franchisenehmer dem Franchisegeber ein vereinbartes Entgelt ab. Obschon branchen- und grössenbedingte Unterschiede in den einzelnen Systemen bestehen, bleibt das Erfolgsmodell seit Jahrzehnten weitgehend dasselbe. Franchising basiert auf Partnerschaft, Franchisegeber und – nehmer sind Kooperationspartner auf Grundlage eines Franchisevertrags.

Was sind die Vorteile?

Ich habe Interesse! Wo kann ich mehr erfahren?

Als erstes Unternehmen der Schweiz vertreibt die Grundlagenwerk AG schlüsselfertige Betriebskonzepte für Sozialinstitutionen zur sozialen und beruflichen Integration.